Termine

Zu folgenden Veranstaltungen des Hospizes laden wir herzlich ein:

News

LETZTE-HILFE-KURSE: BITTE ANMELDEN!

Ab dem 26. Februar bieten der Ambulante Hospizdienst Witten-Hattingen und das St. Elisabeth Hospiz »Letzte Hilfe Kurse« an. An vier Terminen kommt es zu folgenden Themen:

26.03.2020 . Modul 1: Sterben als Teil des Lebens (Ort: Lukas-Zentrum)

05.06.2020 . Modul 2: Vorsorgen und Entscheiden (Ort: St. Elisabeth Hospiz)

03.09.2020 . Modul 3: Leiden lindern (Ort: Lukas-Zentrum)

03.11.2020 . Modul 4: Abschied nehmen (Ort: St. Elisabeth Hospiz)

Die Kurse sind für alle geeignet, die Interesse am Thema mitbringen. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 20 € je Modul. Der Beitrag fördert die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes Witten-Hattingen und des St. Elisabeth Hospizes.

Hier können Sie den Flyer runterladen. → pdf-Download hier

Neues Fördermitglied aus der Industrie

Die Geschäftsführung der international tätigen Firma KAMAT aus Witten ist dem Förderverein des St. Elisabeth Hospizes als Fördermitglied mit einem Beitrag in Höhe von 1.200 € jährlich beigetreten. Die Geschäftsführer Jan Sprakel und Dr. Andreas Wahl sagen zu ihren Beweggründen: „Eigentlich konzentrieren wir unsere Förderung auf die Forschung an der Uni Witten/Herdecke. Wo aber so viele Ehrenamtliche sich engagieren, da sorgen wir auch gern mit für die unerlässliche finanzielle Ausstattung.“

Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte spendet

Der Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte unterstützt das Hospiz mit einer Fördermitgliedschaft in Höhe von 1.000 € jährlich. Der Vorstandsvorsitzende Frank Nolte zeigt sich überzeugt von der Arbeit im Hospiz: „Wie engagiert hier trotz verordnet fehlender Mittel gearbeitet wird, das überzeugt uns und ist nah dran am bürgerschaftlichen Engagement auch der Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte. Deshalb helfen wir gern.“

Sparkasse hilft

Das Kuratorium der Sparkassen- und Bürgerstiftung ist auch in diesem Jahr wieder mit einem Förderbeitrag in Höhe von 2.000 € dabei. Der Sparkassenvorstand Andrea Psarski: „Das Hospiz mit seinen Mitarbeitern steht den Bewohnern und Angehörigen in einer der schwierigsten Lebensphasen bei. Diese wertvolle Arbeit unterstützen wir gerne.“

Der Rotary Club Witten-Hohenstein wird Fördermitglied

Nach einem Vortrag des Freundeskreises über das Hospiz ist der Rotary Club Witten-Hohenstein dem Förderverein des St. Elisabeth Hospizes als Fördermitglied beigetreten. „Dass die Stadt Witten als erste und einzige Stadt im Ennepe-Ruhr-Kreis ein Hospiz hat, kann uns stolz machen“, so deren Präsident Klaus Flores.

Über uns

Der „Förderverein St. Elisabeth Hopspiz e.V.“ wurde gegründet zwei Jahre vor der Eröffnung des Hospizes 
am 2. September 2015 im ehemaligen Pfarrheim St. Marien, also genau an dem Ort, auf dem heute das am
1. April 2017 eröffnete Hospiz steht.

Aufgabe des Fördervereins ist die ideelle und finanzielle Unterstützung des St. Elisabeth Hospizes, des Hospizgedankens und der Palliativversorgung insgesamt.

Ideell meint, dass der Förderverein das Hospiz in seinem Wirken nach innen und außen stärkt. Er steht dabei den Mitarbeitenden und dem Träger tatkräftig zur Seite, indem er Veranstaltungen im Hospiz begleitet und dem einzelnen Bürger die Möglichkeit zur Mithilfe und Anteilnahme anbietet.

Finanziell ist das Hospiz auf Spenden angewiesen. Die Kosten für das Hospiz werden von den Krankenkassen qua Gesetz nur zu fünfundneunzig Prozent übernommen, während die Kosten für Kranke und Schwerstkranke in einem Krankenhaus zu einhundert Prozent übernommen werden. Dieser Zustand ist untragbar, aber derzeit politisch nicht zu ändern.

Das St. Elisabeth Hospiz gehört zu nur sehr wenigen Hospizen in Deutschland, die sich neben den Zimmern für die schwerstkranken und sterbenden Gäste sogenannte Angehörigenzimmer „leistet“. In diesen nur wenige Quadratmeter großen, aber wichtigen Rückzugsbereichen können sich Angehörige Erholung suchen von der kraftraubenden Sterbebegleitung ihrer Angehörigen. Die auf diese Zimmer entfallenden Kosten (Baukosten, Unterhaltungskosten) werden überhaupt nicht refinanziert und sind vom Träger in Gänze zu tragen.

Außerdem übernimmt das Hospiz die Kosten für die Mitverpflegung der Angehörigen, wenn sie sich zur Sterbebegleitung im Hospiz aufhalten und oft tagelang nicht nach Hause können. Diese Kosten sollen durch die Zuwendungen des Fördervereins mitgetragen werden.

Ganz nebenbei tragen das Hospiz und der Förderverein dabei auch die Kosten, die durch zusätzliche Angebote für die Schwerstkranken, wie z.B. kleine musikalische Veranstaltungen mit Klavier, Gitarre oder Gesang, letzte Wünsche der Sterbenden oder sinnvolle Anschaffungen, für die sonst kein Geld da ist, entstehen.

Der Förderverein wird vertreten durch einen Vorstand, der derzeit aus dem Vorsitzenden Dr. Franz-Josef Kleschnitzki, der stv. Vorsitzenden Frau Dr. Kerstin Rickels, dem Kassierer Herrn Michael Raddatz-Heinrichs und dem Schriftführer Herrn Stefan Richter besteht. Außerdem gehören dem Vorstand an: Frau Gisela Meile, Herr Prof. Dr. Wolfgang Hatzmann, Herr Dr. Klaus-Peter Tillmann, Herr Hartmut Claes, Herr Hans-Jürgen Knoll und sechs weitere beratende Beisitzer. Wann immer Sie mit einem der Mitglieder Kontakt aufnehmen möchten, nutzen Sie bitte die Kontaktdaten im Impressum.

St. Elisabeth Hospiz


Das St. Elisabeth Hospiz Witten wurde am 1. April 2017 eröffnet und ist ein Ort, an dem Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet werden. Es ist ein Ort, an dem geweint, aber auch gelacht wird, ein Ort, an dem sich Menschen mit einem hohen Maß an Empathie einander zuwenden, aber auch in Stille zurückziehen können. Im Mittelpunkt stehen stets unheilbar kranke Menschen mit all ihren Sorgen, Ängsten, Schmerzen und anderen Beschwerden. Auch und gerade, wenn eine Erkrankung nicht mehr zu heilen ist, kann viel für das körperliche und seelische Wohlbefinden getan werden.

Das St. Elisabeth Hospiz steht Sterbenden und ihren Familien bei, damit sie diese letzte Zeit als lebenswert und die kostbaren Phasen des Abschieds bewusst erleben können. Menschen sollen dabei nicht durch unsere Hand ihr Leben beenden, sondern an unserer Hand sterben dürfen.

Die Ausstattung

Das St. Elisabeth Hospiz hält zehn Betten für Hospizgäste in Einzelzimmern mit behindertengerechtem Badezimmer bereit; zusätzlich ist für jedes Zimmer eine Terrasse vorhanden. Angehörige können auf Einladung der Hospizgäste mit ihnen zusammen Tür an Tür in einem eigenen Bereich wohnen.

Arbeits-, Empfangs- und Wohnbereich sowie die Zimmer für die Hospizgäste liegen an einem Flur, der ein verglastes Atrium umfasst. Durch seine Rundumverglasung ist das Atrium Blickfang und bei gutem Wetter angenehmer Aufenthaltsbereich für Gäste, Angehörige und Besucher.

Aufnahme und Aufenthalt

Hospize sind dem Gedanken verpflichtet, ein selbstbestimmtes Sterben in Würde zu ermöglichen. Hospize sind keine Krankenhäuser oder Altenheime und es lohnt, darüber nachzudenken, ob Schwerstkranke mit ihren Angehörigen für die letzten Wochen oder Tage des Lebens eine Umgebung aufsuchen sollen, die hilft, dieser Zeit mehr Leben zu geben, mehr Aufmerksamkeit, Zeit füreinander und Hilfe bei Schmerzen. Oft schmerzliche Therapien, wie sie Krankenhäuser verpflichtet sind, finden im Hopiz nicht mehr statt.

Hospize helfen den Familien und Angehörigen immer dann, wenn die schwere Zeit des Abschiednehmens in gewohnter Umgebung nicht mehr gemeistert werden kann oder wenn das mit dem Sterben verbundene Leid die Kräfte aller Betroffenen überfordert.

Gerne steht Ihnen die Leitung des Hospizes, Frau Lindenberg, für Fragen und Aufnahmegespräche zur Verfügung: Tel. 0 23 02 / 91 444-13.

Förderer

Folgende Unternehmen unterstützen das St. Elisabeth Hospiz mit Ihrer Förderung:


Partner

Ich will Mitglied werden

Ja, ich möchte Förderer/Förderin werden.

Bitte senden Sie mir ein Beitrittsformular und ein SEPA-Lastschriftmandat:

 
 
 
Mein Förderbeitrag soll jährlich betragen (mind. 30,00 €): 
 
 

Wir senden Ihnen an die von Ihnen gemachten Angaben ein Beitrittsformular und ein SEPA-Lastschriftmandat zu. Erst mit der Rücksendung Ihres unterzeichneten Beitrittsformulars sowie des SEPA-Lastschriftmandats und seinem Eingang bei uns werden Sie tatsächlich Mitglied. Sie gehen hier keinerlei Verpflichtung ein. Ihre hier hinterlegten Daten werden mit Versand des Beitrittsformulars an Sie vollständig gelöscht. Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass wir uns bei Ihnen – falls das von Ihnen angeforderte Beitrittsformular nicht ausgefüllt und unterschrieben zurückkommt – nicht mehr melden können.

Herzlichen Dank für Ihre Kontaktaufnahme.

Nein, ich will das Formular sofort ausdrucken, ausfüllen und Ihnen zusenden. → pdf-Download hier

Impressum

Förderverein St. Elisabeth Hospiz e.V.
Hauptstraße 83
58452 Witten
E-Mail: hospizverein-witten@web.de

Spendenkonto:
IBAN: DE86 4525 0035 0000 7063 17
Sparkasse Witten
BIC: WELADED1WTN

verantwortlich:
Vorstand Dr. Franz-Josef Kleschnitzki
info@kleschnitzki.de

Technische Umsetzung/providing: tux4web.de
Bildrechte sämtlichst: St. Elisabeth Hospiz, Witten

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen. Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Datenschutz

Datenschutz auf einen Blick

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Soweit personenbezogene Daten beim Besuch unserer Webseiten erhoben werden, verarbeiten wir diese ausschließlich nach Maßgabe der Datenschutz-Grundverordnung (VO (EU) 2016/679; DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes vom 30. Juli 2017 (BDSG-neu), sowie des Telemediengesetzes (TMG). Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten findet ausschließlich nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung statt. Diese Datenschutzerklärung gilt für die Nutzung der Webseite unter der Adresse www.hospiz-witten.de. Für verlinkte Inhalte anderer Anbieter ist die auf der verlinkten Webseite hinterlegte Datenschutzerklärung maßgeblich.

1. Verantwortlicher/Datenschutzbeauftragter

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch den Förderverien St. Elisabeth Hospiz e.V., Hauptstraße 83, 58452 Witten, E-Mail: hospizverein-witten@web.de.

Verantwortlicher: Vorstandsvorsitzender Dr. Franz-Josef Kleschnitzki, Anschrift wie oben angegeben (im Folgenden „Vorstand“).

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte »Vorstand des Fördervereins St. Elisabeth Hospiz e.V.« ist unter der o.g. Anschrift erreichbar.

2. Erhebung, Speicherung und Verwendung personenbezogener Daten

Beim Aufrufen unserer Website www.hospiz-witten.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet, der von Diedrich Vorberg, Landeskronstraße 49, 02826 Görlitz betrieben wird. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung nach 30 Tagen gespeichert:

– Datum und Uhrzeit des Zugriffs
– Name und URL der abgerufenen Datei,
– Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
– verwendeter Browser, ggfls. das Betriebssystem Ihres Rechners und der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

– Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
– Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
– Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
– zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

3. Kontaktmöglichkeiten (E-Mail)

Auf unserer Webseite besteht die Möglichkeit, uns per E-Mail zu kontaktieren. In diesem Zusammenhang werden personenbezogene Daten von Ihnen zum Zwecke der Kommunikation gespeichert und verarbeitet. Die zu diesem Zweck erhobenen Daten (E-Mail-Adresse und andere hierbei uns zur Verfügung gestellten Daten) werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Zusammenführung der Daten mit anderen auf dieser Webseite erhobenen Daten findet nicht statt. Die Daten werden ggf. im Rahmen der Führung des Mitgliederverzeichnisses gespeichert, sofern eine Mitgliedschaft im Förderverein St. Elisabeth Hospiz e.V. von Ihnen gewünscht oder beantragt wird.

Grundlage der Datenerhebung gem. Art.6 Abs. 1 S. 1 DS-GVO sind: ggf. für die von Ihnen übersandten Informationen zur Anbahnung einer Mitgliedschaft (lit. b) sowie das berechtigte Interesse unseres Vereins an der von Ihnen eingeleiteten Kommunikation (lit. f). Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Kommunikation erreicht wurde.

4. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

– Sie ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

– die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

– für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie

– dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist

5. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite keine Cookies ein.

6. Analyse-Tools

Wir setzen auf unserer Seite keine Analyse-Tools ein.

7. Social Media Plug-ins

Wir setzen auf unserer Website keine Social Plug-ins der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Instagram ein.

8. Google Maps

Wir haben auf unserer Website eine Verlinkung zum Google-Dienst „Google Maps mit Empfehlungskomponente“ eingerichtet.

Weitere Informationen enthält die Datenschutzerklärung von Google, diese finden Sie unter https://www.google.com/policies/privacy/.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei den Empfehlungskomponenten finden Sie unter folgenden Links: Twitter: https://twitter.com/privacy?lang=de facebook: https://de-de.facebook.com/about/privacy

9. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

– gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggfls. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

– gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;

– gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

– gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

– gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

– gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und

– gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Vereinssitzes wenden. Die für den Verein zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbehörde für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen.

10. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an hospizverein-witten@web.de.

11. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256-Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir weisen darauf hin, dass die internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweist, ein lückenloser Schutz vor Zugriffen durch Dritte somit unmöglich ist. Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Unsere Mitarbeiter werden entsprechend auf die Geheimhaltung und den Datenschutz verpflichtet. Bei Links auf unseren Webseiten zu externen Unternehmen oder Online-Angeboten sind wir nicht verantwortlich für die Einhaltung von Datenschutzvorschriften dieser Anbieter oder den Inhalt deren Webseiten.

12. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand März 2019.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir werden uns jederzeit und unverzüglich bei Bekanntwerden neuer Bestimmungen um eine Aktualisierung bemühen. Sollte das nicht zeitnah geschehen, bitten wir freundlich um Hinweis unter E-Mail: hospizverein-witten@web.de.